Römerquelle als Arzneimittel

Heilwasser entspricht als Arzneimittel höchsten Qualitätskriterien

Unser Heilwasser Bad Niedernauer Römerquelle unterliegt als zugelassenes Arzneimittel den strengen Vorschriften und Auflagen des Arzneimittelgesetzes - beginnend mit Vorschriften zur Herstellung, über die Prüfung des Produktes, bis hin zur Freigabe unmittelbar bevor das Produkt in den Handel kommt.

Bei der aquaRömer GmbH & Co. KG kontrolliert und dokumentiert Herr Dr. Bongs jeden Schritt von der in tiefen Gesteinsschichten liegenden Heilwasserquelle bis hin zur gefüllten Flasche, um die Einhaltung der Vorschriften sicher zu stellen.

Heilwasser - streng kontrolliert

Regelmäßig werden zudem die genaue Zusammensetzung des Heilwassers sowie seine mikrobiologischen, physikalischen und sensorischen Eigenschaften überprüft, damit die Bad Niedernauer Römerquelle so ursprünglich rein und wertvoll in die Flasche kommt, wie sie zugelassen wurde. Für höchste Qualität, besten Geschmack und insbesondere seine natürliche Wirksamkeit für eine gesunde Verdauung!

Gegenanzeigen/Nebenwirkungen/Wechselwirkungen

Die Bad Niedernauer Römerquelle ist ein hochwertiges, naturbelassenes Heilwasser. Und auch wenn keine Nebenwirkungen bekannt sind, gibt es bestimmte gesundheitliche Konstitutionen, bei denen die Bad Niedernauer Römerquelle nicht oder nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt verwendet werden sollte.

Nicht geeignet ist die Einnahme der Bad Niedernauer Römerquelle, wenn Sie aufgrund von schweren Herz- oder Nierenerkrankungen nur eine beschränkte Flüssigkeitsmenge vertragen. Auch bei akuten Magengeschwüren oder der Neigung zur Bildung von calciumhaltigen Harnsteinen sollten Sie das Heilwasser nicht trinken.
Da die Bad Niedernauer Römerquelle auch Fluorid in nennenswerten Mengen enthält, ist dieser Gehalt bei der Kariesprophylaxe zu berücksichtigen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Etikett und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.