Wertvoll und rein aus einer natürlichen Heilwasserquelle

Natürliches Heilwasser aus vulkanischen Tiefen

Die Bad Niedernauer Römerquelle entstammt aus einer unterirdischen, vor Verunreinigungen geschützten Heilwasserquelle, die sich 25 Meter tief im Erdreich befindet. Dieses Erdreich ist maßgeblich für die Zusammensetzung des Heilwassers und damit für ihre gesundheitsförderlichen Wirkungen relevant.

Über Stock und Stein: Der Weg des Heilwassers

Eine Heilwasserquelle entsteht, in dem über viele Jahrzehnte und Jahrhunderte Regen auf den Boden fällt und in das Erdreich einsickert, bis es auf eine wasserundurchlässige Schicht trifft, wo sich das Wasser dann sammelt und die Quelle formiert. Jede Gesteinsschicht, durch die das Wasser durchsickert, trägt zum heilsamen Charakter der Bad Niedernauer Römerquelle bei.

So dringt das Regenwasser zuerst in den Laubmischwaldboden des Landschaftsschutzgebiets Rammert ein und trifft auf die darunter befindliche Grundwasserschicht (1), in der Kalkstein und Dolomiten vorherrschen.  

Nachdem das Wasser die Grundwasserschicht durchdrungen hat, trifft es auf zwei schützende Gesteinsschichten – eine Schicht aus kalkhaltigen Tonsteinen (2) und eine eiszeitliche Schicht aus Kiesel, Dolomit und Tonsteinen (3). Diese mineralischen Gesteine sind für den hohen Calciumanteil der Bad Niedernauer Römerquelle verantwortlich, wodurch sich die positiven Wirkungen auf den Knochenaufbau erklären.

Sind auch diese beiden Gesteinsschichten durchflossen, trifft das Wasser zuunterst in 25 Meter Tiefe auf eine undurchlässige Gesteinsschicht (5). Diese stammt aus vergangenen vulkanischen Zeiten und schirmt die Quelle von Verunreinigungen aus darunter liegenden Arealen sicher ab. Diesem Vulkangestein verdankt die Bad Niedernauer Römerquelle ihre natürliche quelleigene Kohlensäure, welche das Heilwasser so bekömmlich macht und für die anregende Wirkung auf die Funktion von Magen und Darm verantwortlich ist.

Auf dieser letzten, wasserundurchlässigen Vulkangesteinsschicht sammelt sich das Wasser (4) – es ist nun durch das natürliche Filtersystem der Gesteine optimal gereinigt und durch die Aufnahme der verschiedenen Mineralien aus den Gesteinsschichten ideal zusammengesetzt. Erst jetzt ist aus dem ursprünglichen Regen unser hochwertiges Heilwasser Bad Niedernauer Römerquelle entstanden. Es wird von uns nur noch in Flaschen gefüllt und steht dann ganz Ihrem Wohlbefinden zur Verfügung – mit seinen wohltuenden Wirkungen auf Verdauung und Knochen.

Genießen Sie diesen Naturschatz, und tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes!