Jahrhunderte lange Tradition

Von der heiligen Quelle zum Kurbad und als Heilwasser zu Ihnen nach Hause

Die Bad Niedernauer Römerquelle gehört zu den traditionsreichsten Heilwässern in Deutschland. Ihre Quelle liegt ausgesprochen idyllisch direkt am Eingang der Wolfsschlucht im Katzenbachtal am Neckar.

Noch heute erinnert der Name Römerquelle an die Römer, die bereits vor zweitausend Jahren am Ort des heutigen Rottenburgs die Stadt Sumelocenna gründeten und auch die Niedernauer Quelle als Heilquelle verehrten. Wie Funde aus der Zeit der Kaiser Vespasian und Valentinian belegen, folgten sie einem damaligen Brauch und warfen Münzen in die heilige Quelle, um dem darin lebenden Heilgott Apollo Grannus für seine Gnade zu danken.

Heilwasser als königliches Vergnügen

Eine erste urkundliche Erwähnung von Niedernau fand erst viele Jahrhunderte später um 1127 statt. 1471 tauchte in der Chronik zum ersten Mal ein „Sauerbronnen“ auf. Wieder einige Jahre später erlebte das kleine Bad im 19. Jahrhundert seine Blütezeit: 1804 baute es der Arzt und Landtagsabgeordnete Dr. Franz Xaver Raidt, der als eigentlicher Gründer von Bad Niedernau gilt, zu einem angesehenen Gesellschaftsbad aus, in dem selbst die württembergische Königsfamilie regelmäßig zu Gast war.

An der Stelle, an der die Römer dem Heilgott huldigten, erschuf Raidt den Apollo-Brunnentempel, welcher fortan als Quellhaus diente. Noch heute existiert der Brunnentempel und dient als beliebtes Ausflugsziel für Naturliebhaber, die es auf einer von vielen möglichen Wanderungen im Neckartal besuchen.

Ein Naturschatz für alle

1936 erhielt Niedernau dann sein Präfix „Bad“, welcher sich auch in unserem Produktnamen wiederfindet: Bad Niedernauer Römerquelle. Die Heilwasserquelle gehört übrigens seit nunmehr 50 Jahren (genauer gesagt: seit 1961) zur aquaRömer GmbH & Co. KG. Und wir sind sehr glücklich und stolz, Ihnen mit langer Tradition einen derart einzigartigen und hochwertigen Naturschatz wie die Bad Niedernauer Römerquelle anbieten zu dürfen.